Mitgestalten durch aktive Gemeindepolitik .......... Buchstabe für Wahlrätsel: Ziffer 5 = **N**

Alexander Herkner 83233 Bernau, 03.07.2016 Gemeinderat SPD-Fraktion

An die Gemeinde Rathausplatz 1 83233 Bernau

Kinderbetreuungsplätze in Bernau

A n t r a g

Die Gemeinde Bernau hat dringenden Bedarf für die zukunftsorientierte Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen für Kinder von 1 bis 6 Jahre. Seit Mai 2015 wird seitens der Gemeinde eine Erweiterung des Kinderhaus Eichet angedacht, es konnten jedoch bisher aufgrund der noch immer andauernden Grundstücksverhandlungen mit der Immobilienverwaltung Bayern und den horrenden Preisvorstellungen keine Übereinkunft gefunden werden.

Eine Besichtigung des Kinderhaus Eichet am 27.06.2016 ergab zudem aufgrund der erforderlichen Umbaumaßnahmen im Altbestand des Kinderhaus Eichet einen immensen Kostenaufwand. Es ist festzustellen, dass bei evtl. Grundstückserwerb und Baukosten (Umbau Altbestand und Anbau) trotz der ungesicherten Baukostensituation, des ungesicherten Grunderwerbs lediglich 1 zusätzliche Gruppe nach aktuellem Stand geschaffen wird. Anzumerken ist hier auch, dass der Altbestand Kinderhaus Eicht nunmehr 17 Jahre alt ist und erfahrungsgemäß Kindergärten dieser Bauweise nach etwa 25 Jahren verbraucht sind.

Ein Kindergartenneubau auf Gemeindegrund wäre angesichts der bereits derzeit angedachten Kosten, des Grunderwerbs und des Kosten-Nutzen-Vergleichs eine Alternativlösung. Vorgeschlagen wird u.a. eine Errichtung auf dem alten Sportplatz da dieser sich in gemeindlichem Eigentum befindet und eine derartige Nutzung auch größte Unterstützung bei den Bürgerinnen und Bürgern vermuten lässt. Auch wäre die Zentralität dieses Standortes von Vorteil.

Es wird der Antrag gestellt nachfolgende Punkte im Gemeinderat zu Beraten und zur Abstimmung zu stellen:

  1. Der Gemeinderat beauftragt das Planungsbüro eine Vorplanung
    für den Bau eines 4-gruppigen Kindergartens durchzuführen mit grober Kostenschätzung.

  2. Es werden mögliche Standorte festgelegt, sowohl gemeindeeigene Grundstücke als auch durch Ankauf.

  3. Bei einem Kindergartenneubau wird ein kompetenter Träger für das Betreiben der Einrichtung gesucht und mit diesem Verhandlungen bezüglich der Kostenbeteiligung für den Neubau geführt.